Vernunftkraft Erlangen

IMG_4547

Energiewendekritische Bürgerinitiative "Vernunftkraft Erlangen" wird Naturschutzverein

Wie die Erlanger Bürgerinitiative "Vernunftkraft Erlangen" mitteilte, tritt die BI dem neu zu gründenden
"Verein für Landschaftspflege & Artenschutz in Bayern e.V. " (bislang „Unser Hessenreuther Wald“) bei.
"Vernunftkraft Erlangen"  engagiert sich lokal insbesondere gegen die erschreckenden sozialen und finanziellen Folgen der sogenannten
"Energiewende" in der Stadt Erlangen.

Durch den Beitritt eröffnet sich die einzigartige Möglichkeit, die Aktivitäten der lokalen Gegenwind-Bürgerinitiativen, von
Vernunftkraft.Bayern und die des Vereins für Landschaftspflege & Artenschutz in Bayern e.V. zusammenzuspannen und effizient als Team zu
agieren.

Dr. Ing. Diethelm Schroeder-Richter, ein Sprecher der BI "Vernunftkraft Erlangen":
"Wir erwarten eine zügige Anerkennung des Vereins für Landschaftspflege & Artenschutz in Bayern e.V.  als Umwelt- und
Naturschutzvereinigung in Bayern. Die Anerkennung hat ungeahnte Möglichkeiten für uns: Wir bekommen ein Verbandsklagerecht,
uneingeschränkte Akteneinsichtsrechte und diverse Beteiligungsrechte, die wir auch wahrnehmen werden und können.

Angesichts der vielen noch geplanten Anlagen ist dies von großem Wert; auch für  bereits belastete Regionen ist dies von Bedeutung, können
wir doch so einem weiteren Zubau von WKAs oder später evtl. einem Repowering entschieden  entgegentreten bzw. uns bei bestehenden
Anlagen z.B. für Abschaltintervalle zum  Schutz von Mensch, Tier und Natur einsetzen."

46 Vereine und Bürgerinitiativen aus allen Regierungsbezirken und Regionen Bayerns mit insgesamt rund 8 Tausend Bürgerinnen und Bürgern
haben sich bisher für den Zusammenschluss entschieden, als designierter Ehrenpräsidenten fungiert Enoch zu Guttenberg.

Guttenberg war 1975 Mitgründer des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), aus dem er im Mai 2012 austrat, weil er die seiner
Meinung nach landschaftszerstörenden Windkraftanlagen im Gegensatz zum BUND ablehnt und den Verdacht der Käuflichkeit des BUND nicht länger
mittragen will.

Unsere bisherigen Aktivitäten finden Sie hier, auf der alten Homepage: http://weeg-erlangen.blogspot.de